Intervention in den Aktienmarkt

Seit Lager Leiden China eskaliert es scheint, alle rohstoffbezogenen Handel unter Wasser versenkt haben. Der Australier nahm einen Sturzflug gegen die beiden dominanten sicheren Häfen, also dem US Dollar und dem Japanischen Yen, und wandte sich Bereich gebunden gegenüber dem Kiwi.

In nicht allzu ferner Vergangenheit gab es einige Anzeichen für eine zaghafte Erholung der Aussie gewesen. Allerdings wurde diese Zeichen schnell gemischte Nachrichten, anyoption bietet nichts als falsche Hoffnung. Einfach ausgedrückt, setzte China seinen Griff auf seinem Finanzsystem zu verlieren. Nun, wie immer, hat China die Wild Card für den Aussie gewesen. Wir haben erarbeitet bereits auf der Tatsache, dass China nicht die Yuan hoch halten kann; bestenfalls kann er nur seine Abwertung verlangsamen. Aber können Chinas neuesten Aktionen das Sprungbrett für die Aussie zu sammeln?

China Slow Trickle Down-Auswirkungen

Bisher hat China in seiner Reaktion auf die Krise widersprüchlich, die an einem Punkt eine direkte Intervention in den Aktienmarkt enthalten. Dennoch deuten die jüngsten Bewegungen, die vielleicht Chinas Führung endlich erkennt, was sie tun soll. Die jüngsten Bewegungen wurden an zwei Fronten konzentriert.

Die erste Front ist allmählich, aber fein Kapitalverkehrskontrollen, um Hysterie zu vermeiden erzwingen. Das würde die massiven Kapitalabflüsse aus dem Land erfolgreich einzudämmen. Dies wird durch öffentlich verbieten große Unternehmen aus dem Binäre Optionen Verkauf von großen Mengen von Aktien durchgeführt. Hinter den Kulissen hat Peking kann durchgeführt einig „Arm verdreht“, um massiven Yuan Verkauf zu vermeiden.

Nach den neuesten Nachrichten, hat Peking ein Ende der Qualified Domestic Limited Partner (QDLP) -Schema setzen. Die QDLP Regelung hätte chinesischen Bürger erlaubt in den internationalen Märkten durch die Shanghai Free Zone zu investieren. Dieser Schritt erscheint noch eine weitere von der Regierung „hinter den Kulissen“ Maßnahmen zur verschärften Kapitalverkehrskontrollen zu sein.

Die zweite Front ist in Chinas Heimat Kapitalströme gerichtet, Kredit bedeutet. Während China will Kapitalabflüsse außerhalb des Landes Einhalt zu gebieten, er will auch den Fluss in der Grafschaft erleichtern. Daher zeigt die neuesten Nachrichten, dass die Volksbank von China die Mindestreserveanforderungen für die chinesischen Banken auf 17% gesenkt. Das wäre mehr Kreditvergabe und Kreditwachstum ermöglichen.

Wenn die chinesische Regierung entschlossen in diese Richtung bewegt, vielleicht haben wir endlich ein gewisses Maß an Vertrauen wiederhergestellt. Und die Wiederherstellung des Vertrauens die Bühne für etwas Stabilität in Chinas Wirtschaft. Aber es ist schwierig, Vertrauen zu sehen Rückkehr in absehbarer Zeit vor Schmelze Ebenen.

Da China ist der größte Handelspartner Australien in Bezug auf die Nachfrage nach BDSwiss Rohstoffen, das ist eine positive Sache. Wenn Chinas Wirtschaft zu stabilisieren beginnt wird es schließlich auf die australische Wirtschaft rieseln und den Aussie.

Natürlich gibt es eine Einschränkung. Dieser Prozess wird sich nur langsam und die aktuelle Rohstoffschwemme sein soll fortgesetzt werden und wird auf die australische Wirtschaft wiegen. Der Übergang von der wieder gewonnenen Vertrauen auf Expansionsmodus ist nicht schnell. Der australische Arbeitsmarkt sieht immer noch schwach, da die Arbeitslosigkeit weiter springen, während das Handelsdefizit weitet sich. Während der ganzen Zeit, die Inflation Ebene etwas stetig aufgrund des schwächeren Aussie gehalten.